Nächstes Werkstatttreffen - HEUTE - bei Manni.
Anmeldung erwünscht. https://www.german-woodturners.de/viewtopic.php?t=21535
Flugwettbewerb im Blauen. Nur noch 15 Wochen bis zur Vorstellung der Objekte.
https://www.german-woodturners.de/viewtopic.php?t=21542

Wie 20mm Löcher in Werkbank bohren?

Einfach plaudern über dies und das und jenes.......
Antworten
Benutzeravatar
Faulenzer
Admin
Beiträge: 9432
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Name: Frank
Drechselbank: Kreher
Wohnort: Wuppertal

Wie 20mm Löcher in Werkbank bohren?

Beitrag von Faulenzer »

Hallo zusammen,

wir wollen bei Johannes die Hubtische mit einer MPX Platte belegen und im Raster 20er Löcher für
Bessey Zwingen reinbohren.

Ich habe zur Probe auf der CNC mal eine Schablone gefräst für Oberfräse+Kopierhülse+10er Fräser.
Geht auch ganz gut, ist aber ziemlich zeitaufwendig.

Habt ihr ne einfachere Lösung?
Gruß Frank

Halbbretonischer Wusel
Benutzeravatar
joschone
Beiträge: 7534
Registriert: Sonntag 18. November 2012, 11:50
Name: Josef
Drechselbank: Kreher/Vicmarc/Jet
Wohnort: Olpe/Unterneger

Re: Wie 20mm Löcher in Werkbank bohren?

Beitrag von joschone »

20er Forstnerbohrer in Handbohrmaschine mit Bohrständer!? oO
Josef
der aus dem schönen Negertal grüßt!
drmariod
Beiträge: 809
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2019, 08:12
Name: Mario Dejung
Zur Person: Gelernter Handwerker, jetzt Bioinformatiker, der nach Feierabend noch etwas mit den Händen machen möchte...
Drechselbank: GeigerGV25, MIDI Pro
Wohnort: Dienheim
Kontaktdaten:

Re: Wie 20mm Löcher in Werkbank bohren?

Beitrag von drmariod »

Ich hab nen 20mm Bohrer gekauft…
War ok. Nicht unheimlich genau, war ok…
Nur mit der Dicke achten, ich glaub über 21mm gehen die Zwingen nicht gut durch.

Grüße
Der Mario
"Etwas nicht zu können ist kein Grund es nicht zu tun..."
(Alf)
Geiger GV25 2m; Metalldrückbank
Benutzeravatar
kerouer
Beiträge: 1475
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 17:48
Name: Pascal
Drechselbank: Gibas, Woodfast, + 4
Wohnort: 93 kerouer plouhinec
Kontaktdaten:

Re: Wie 20mm Löcher in Werkbank bohren?

Beitrag von kerouer »

Hallo,

Mit Bohrständer.
percer.jpg
Grüße

Pascal
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
walter.mittwoch
Beiträge: 68
Registriert: Donnerstag 30. November 2023, 20:57
Name: Walter
Zur Person: Siehe meine Vorstellung:
https://german-woodturners.de/viewtopic.php?t=21000
Drechselbank: Eigenbau

Re: Wie 20mm Löcher in Werkbank bohren?

Beitrag von walter.mittwoch »

Ich habe mir einen 20er Fräser mit Stirnschneiden für die Oberfräse gekauft, diese an ein Lineal angelegt, ging ratz fatz.
Schöne Grüße
Walter
Benutzeravatar
Mephy
Beiträge: 813
Registriert: Freitag 4. Oktober 2013, 19:58
Name: Daniel Flückiger
Zur Person: Wenn Du mehr über mich erfahren möchtest, besuche meine WEB-Seite
www.drechsel-formen.ch

MIDI II
Jet 2424
Drechselbank: Jet 4224-B
Wohnort: Bäretswil
Kontaktdaten:

Re: Wie 20mm Löcher in Werkbank bohren?

Beitrag von Mephy »

Hallo Frank,
Bohrständer ist die ideale Lösung aber bitte kein billig Forstnerbohrer ! Wenn dann einen von ZOBO oder Colt oder HWS, die schneiden dann auch noch nach 100 Löchern präzise :kloppe:

Gruss Mephy
Aus dem Hades:
"Nur wem schon ein Stück Holz um die Ohren geflogen ist, weiss die Unwucht zu schätzen"
Mephy
Benutzeravatar
Reiseholz
Beiträge: 342
Registriert: Mittwoch 22. Januar 2020, 13:04
Name: Tobias Staab
Drechselbank: Midi & Stratos
Wohnort: Pfaffenhofen an der Glonn

Re: Wie 20mm Löcher in Werkbank bohren?

Beitrag von Reiseholz »

Bei meiner Hobelbank hab ich die (19er) Löcher mit einem guten Fisch Forstnerbohrer und einem Bohrständer gemacht: lief problemlos und Fisch kann mMn mit den teuren Famag problemlos mithalten!
Den Rand zur einfacheren Einführung der Benchdogs oder Bankhaken am besten mit der Oberfräse anfasen...
20190622_163501-1134x2016.jpg
20190622_163512-2016x1134.jpg
20190622_163522-2016x1134.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Herzlichen Gruß, Tobias

was ich nicht kann, hab ich nur noch nicht gelernt
Benutzeravatar
Faulenzer
Admin
Beiträge: 9432
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Name: Frank
Drechselbank: Kreher
Wohnort: Wuppertal

Re: Wie 20mm Löcher in Werkbank bohren?

Beitrag von Faulenzer »

Danke euch :prost:

Da sind ja mehrere Tipps dabei.

Mal sehen wie wir es letztendlich machen.
Gruß Frank

Halbbretonischer Wusel
Benutzeravatar
chrillu
Beiträge: 397
Registriert: Montag 23. Dezember 2013, 05:54
Name: Christian Luksch
Zur Person: www.cln.at
Drechselbank: 5 alte restaurierte
Wohnort: Kottingbrunn
Kontaktdaten:

Re: Wie 20mm Löcher in Werkbank bohren?

Beitrag von chrillu »

Servus Frank

Wenn du um die Ecke wohnen würdest hätte ich die Richtige Maschine und das richtige Werkzeug für dich
IMG_5308.jpeg
IMG_5307.jpeg
Balkenbohrmaschine Hub ca 400 mm
400 Volt MK2 Aufnahme
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mit lieben Grüßen

Christian


__________________________________________________ __________

Drechselkurse: https://cln.at
Benutzeravatar
Faulenzer
Admin
Beiträge: 9432
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Name: Frank
Drechselbank: Kreher
Wohnort: Wuppertal

Re: Wie 20mm Löcher in Werkbank bohren?

Beitrag von Faulenzer »

Christian,

schönes olles Maschinchen :-D

Aber ob ich mit den Bohrern ausrissfrei und maßhaltig ca 300x 20er Löcher hinbekomme?
Gruß Frank

Halbbretonischer Wusel
Little John
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 3. September 2016, 10:06
Name: Johannes M.
Drechselbank: Flott DB200/Kirchner

Re: Wie 20mm Löcher in Werkbank bohren?

Beitrag von Little John »

Faulenzer hat geschrieben: Samstag 6. Juli 2024, 16:34 ca 300x 20er Löcher
Hallo,
soll das eine Arbeitsplatte sein oder ein Schweizer Käse?
So viele Löcher in einer Platte, das macht doch garkeinen Sinn. Mehr als 100 Löcher braucht doch niemand.

Es grüßt Johannes
Sinnlos ist ein Leben ohne Sinn für Unsinn.
maserknollen
Beiträge: 1995
Registriert: Montag 6. April 2015, 20:29
Name: Ludger Steven
Zur Person: Vom Dachstuhl bis zum Einbaumöbel -- Holzhandwerk ist Passion
Und... ich komm von Hoff
Drechselbank: Twister Eco/DMT460
Wohnort: Ahlen/Steinhagen

Re: Wie 20mm Löcher in Werkbank bohren?

Beitrag von maserknollen »

Faulenzer hat geschrieben: Samstag 6. Juli 2024, 16:34 Christian,

schönes olles Maschinchen :-D

Aber ob ich mit den Bohrern ausrissfrei und maßhaltig ca 300x 20er Löcher hinbekomme?
Olles Maschinchen :zweifel:
Wenn ich es richtig deute, ist’s eine Mafell
Zimmerei Bohrmaschine. Ist schon ein tolles Gerät. Allerdings gibts dafür mittlerweile bessere Bohrer. Damit lässt sich schon sehr präzise bohren.

@ chrillu
Christian, solltest Du dich evtl. mal davon trennen wollen, schick mir nen Wink. ;-)
Gruß Ludger

Der krumme Baum lebt sein Leben.
Der gerade Baum wird zum Brett.
( aus China)
Benutzeravatar
Brammes
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 3. April 2015, 21:00
Name: Thomas
Drechselbank: „Heyliges Blächle"

Re: Wie 20mm Löcher in Werkbank bohren?

Beitrag von Brammes »

Hallo Frank,
wenn Du in meiner Nähe wohnen würdest wäre es kein Problem.
Hier eine kleine Spielerei für den Berufsbildungsbereich der CBW in Weisweiler.
Mensch ärger Dich nicht, 600x600mm mit M12er Verbundmuffen. Gebohrtes Sackloch 20mm war zu groß. Dann halt 19,3mm gefräst.
So eine HOMAG ist schon geil!
IMG_3143.jpeg
Gruss Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Er hät noch immer jot jejange.
Benutzeravatar
chrillu
Beiträge: 397
Registriert: Montag 23. Dezember 2013, 05:54
Name: Christian Luksch
Zur Person: www.cln.at
Drechselbank: 5 alte restaurierte
Wohnort: Kottingbrunn
Kontaktdaten:

Re: Wie 20mm Löcher in Werkbank bohren?

Beitrag von chrillu »

maserknollen hat geschrieben: Sonntag 7. Juli 2024, 08:04
Faulenzer hat geschrieben: Samstag 6. Juli 2024, 16:34 Christian,

schönes olles Maschinchen :-D

Aber ob ich mit den Bohrern ausrissfrei und maßhaltig ca 300x 20er Löcher hinbekomme?
Olles Maschinchen :zweifel:
Wenn ich es richtig deute, ist’s eine Mafell
Zimmerei Bohrmaschine. Ist schon ein tolles Gerät. Allerdings gibts dafür mittlerweile bessere Bohrer. Damit lässt sich schon sehr präzise bohren.

@ chrillu
Christian, solltest Du dich evtl. mal davon trennen wollen, schick mir nen Wink. ;-)
Servus

Ja ist eine Mafell
Dank MK2 kann man ja sehr viele Bohrer einspannen.
Die Bohrer sind neu geschärft und machen schöne Löcher, kommt halt auch aufs Holz an.
Mit lieben Grüßen

Christian


__________________________________________________ __________

Drechselkurse: https://cln.at
Benutzeravatar
Faulenzer
Admin
Beiträge: 9432
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Name: Frank
Drechselbank: Kreher
Wohnort: Wuppertal

Re: Wie 20mm Löcher in Werkbank bohren?

Beitrag von Faulenzer »

Little John hat geschrieben: Samstag 6. Juli 2024, 21:50
Faulenzer hat geschrieben: Samstag 6. Juli 2024, 16:34 ca 300x 20er Löcher
Hallo,
soll das eine Arbeitsplatte sein oder ein Schweizer Käse?
So viele Löcher in einer Platte, das macht doch garkeinen Sinn. Mehr als 100 Löcher braucht doch niemand.
Es werden zwei Platten je ca 2x1m, da kommen ne Menge Löcher zusammen.
Gruß Frank

Halbbretonischer Wusel
Antworten

Zurück zu „Plaudereck“