Ahornschale mit Rotzespray

Moderator: Harald

Antworten
Benutzeravatar
KensingtonChap
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch 13. Januar 2021, 11:04
Name: Max
Drechselbank: Heylige & KM1500SE
Wohnort: Oberteisendorf

Ahornschale mit Rotzespray

Beitrag von KensingtonChap » Donnerstag 18. Februar 2021, 10:05

Hallo Zusammen,

nachdem Christine ihren Beitrag "Wenn die Sprühdose rotzt" hier eingestellt hat, wollte ich unbedingt auch so ein "Rotzespray" haben.

Ich habe daraufhin mal eine Dose Marble Effect von Montana aus dem Graffiti Bereich bestellt und euch ja versprochen, dass ich berichten werde. Warum ich letztendlich den Lack von Montana und nicht den von Dupli-Color genommen habe? Keine Ahnung....
Ich bin auf jeden Fall begeistert. Es verändert ebenfalls die Haptik des Objekts und ist nicht einfach nur ein gewöhnlicher Lack, wie man ihn aus der Sprühdose kennt. Die Farbe ist nach ca. 20-30 min komplett grifffest, was ein zügiges Weiterarbeiten ermöglicht.
Weitere Farben sind schon mit der Post unterwegs :.:

Aber jetzt zum Teller, Schale oder wie auch immer :frage:

Holzart: Ahorn
Maße: Ø ca. 500mm h: ca. 55mm
AhornMarble1.jpg
AhornMarble2.jpg
AhornMarble3.jpg
AhornMarble4.jpg
AhornMarble5.jpg
Viele Grüße
Max :prost:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Heyligenstaedt Bj. 1946
Killinger KM1500SE

Benutzeravatar
Mr. Wood
Beiträge: 2131
Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 16:24
Name: Lutz Brauneck
Zur Person: Ich habe mit 40 begonnen zu drechseln und ich wurde 2 Jahre später mit einem starken Virus infiziert den ich nicht mehr los werde!
Drechselbank: die ein oder andere
Wohnort: 54597 Rommersheim
Kontaktdaten:

Re: Ahornschale mit Rotzespray

Beitrag von Mr. Wood » Donnerstag 18. Februar 2021, 10:29

Hallo Max,

tolles Ergebnis :.:

Nur die Äste sind in diesem Fall störend!
Gruß aus der Eifel
Lutz
"Man muß sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat."
Theodor Storm

Benutzeravatar
Drachenspan
Beiträge: 1369
Registriert: Freitag 14. Oktober 2011, 20:26
Name: Drachenspan
Zur Person: Schwerpunkt: Nassholzdrechseln, große Schalen, farbige Objekte, Hohlgefäße aus einheimischen Hölzern.
Angefangen hat alles mit einer Holzmann Db 900, dann kam eine große Jet und seit Aug.2011 dreh ich auf einer VL300.
Drechselbank: Vicmarc Vl 300
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ahornschale mit Rotzespray

Beitrag von Drachenspan » Donnerstag 18. Februar 2021, 10:54

Hallo Max,
schönes Experiment....
Die Äste stören mich nicht.
Ein bischen mehr kontrast auf der Oberfläche wäre gut
Ein dunkel abgesetzter ring zum beispiel.
Gruß
Drachenspan
Stefan

Benutzeravatar
Faulenzer
Admin
Beiträge: 6284
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Name: Frank
Drechselbank: Kreher
Wohnort: Wuppertal

Re: Ahornschale mit Rotzespray

Beitrag von Faulenzer » Donnerstag 18. Februar 2021, 11:41

Das Ergebnis sieht schon mal gelungen aus. :Pokal: Dann zeig mal die anderen Farben :.:
Gruß Frank

Halbbretonischer Wusel

Benutzeravatar
Josch
Beiträge: 1582
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 16:57
Name: Joachim Schmidt
Drechselbank: Stratos FU 230, Mini
Wohnort: Schieder-Schwalenbg.

Re: Ahornschale mit Rotzespray

Beitrag von Josch » Donnerstag 18. Februar 2021, 11:43

:respekt: Bin beeindruckt. Stelle mir den Übergang Anfang Ende der Behandlung schwierig vor.
Grüße vom Feierabenddrechsler Joachim

Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 8946
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Hamm

Re: Ahornschale mit Rotzespray

Beitrag von Drechselfieber » Donnerstag 18. Februar 2021, 12:16

Josch hat geschrieben:
Donnerstag 18. Februar 2021, 11:43
:respekt: Bin beeindruckt. Stelle mir den Übergang Anfang Ende der Behandlung schwierig vor.
Eigentlich das Einfachste. Es wird nach dem Farbauftrag geschnitten und geschliffen.
Oder die Öffnung von innen abgedeckt.
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. Wenn dich der Reiter verlässt, kannst du das Pferd noch gebrauchen. (Buschläuferweisheit/Alaska)

Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 8946
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Hamm

Re: Ahornschale mit Rotzespray

Beitrag von Drechselfieber » Donnerstag 18. Februar 2021, 12:24

Stimmig.

Grundfarbe weiß, Rotzespray blau ???
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. Wenn dich der Reiter verlässt, kannst du das Pferd noch gebrauchen. (Buschläuferweisheit/Alaska)

Benutzeravatar
c.w.
Beiträge: 2111
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 08:43
Name: Christine Wenzhöfer
Zur Person: Ich bin in Köln in einer Künstlerfamilie aufgewachsen.
In der Zeit habe ich viel gemalt.
Seit meiner Ausbildung arbeite ich in der Landwirtschaft.
2005 habe ich mit dem drechseln begonnen .
ich habe viele Schalen gedrechselt bis ich erschreckt feststellen mußte
das ich in jedem stück Holz immer nur eine Schale gesehen habe.
also weg vom Schalendrechseln..................
Drechselbank: Hager HDE 59
Wohnort: Hünfelden Kirberg

Re: Ahornschale mit Rotzespray

Beitrag von c.w. » Donnerstag 18. Februar 2021, 12:28

:.: :.: :.: gefällt mir sehr gut.
liebe Grüße Christine



ich bin auf dem Holzweg

Benutzeravatar
KensingtonChap
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch 13. Januar 2021, 11:04
Name: Max
Drechselbank: Heylige & KM1500SE
Wohnort: Oberteisendorf

Re: Ahornschale mit Rotzespray

Beitrag von KensingtonChap » Donnerstag 18. Februar 2021, 12:41

Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen! :danke:
Mr. Wood hat geschrieben:
Donnerstag 18. Februar 2021, 10:29
Nur die Äste sind in diesem Fall störend!
Findest du? Genau der gefällt mir eig. ganz gut. Vorallem, da um den freigelegten Ast ein Wimmerwuchs im Holz zu erkennen ist, was auf den Fotos leider gar nicht rüberkommt.... Ich war sogar am Überlegen, ob ich den Ast auf der Unterseite noch durch Nagellackentferner o.ä. vom Lack befreien soll... :red:
Drachenspan hat geschrieben:
Donnerstag 18. Februar 2021, 10:54
Ein dunkel abgesetzter ring zum beispiel.
Statt dem hellen Ring oder wie meinst du?
Drechselfieber hat geschrieben:
Donnerstag 18. Februar 2021, 12:16
Eigentlich das Einfachste. Es wird nach dem Farbauftrag geschnitten und geschliffen.
Richtig Hartmut. Erst lackiert und dann ausgehöhlt.
Die Grundfarbe ist Matt Weiß und der Marble Lack "Pastel Green".

Vg
Max :prost:
Heyligenstaedt Bj. 1946
Killinger KM1500SE

Benutzeravatar
Josch
Beiträge: 1582
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 16:57
Name: Joachim Schmidt
Drechselbank: Stratos FU 230, Mini
Wohnort: Schieder-Schwalenbg.

Re: Ahornschale mit Rotzespray

Beitrag von Josch » Donnerstag 18. Februar 2021, 13:08

Drechselfieber hat geschrieben:
Donnerstag 18. Februar 2021, 12:16
Josch hat geschrieben:
Donnerstag 18. Februar 2021, 11:43
:respekt: Bin beeindruckt. Stelle mir den Übergang Anfang Ende der Behandlung schwierig vor.
Eigentlich das Einfachste. Es wird nach dem Farbauftrag geschnitten und geschliffen.
Oder die Öffnung von innen abgedeckt.
:danke: Jetzt ist es auch mir klar.
Grüße vom Feierabenddrechsler Joachim

Benutzeravatar
Drachenspan
Beiträge: 1369
Registriert: Freitag 14. Oktober 2011, 20:26
Name: Drachenspan
Zur Person: Schwerpunkt: Nassholzdrechseln, große Schalen, farbige Objekte, Hohlgefäße aus einheimischen Hölzern.
Angefangen hat alles mit einer Holzmann Db 900, dann kam eine große Jet und seit Aug.2011 dreh ich auf einer VL300.
Drechselbank: Vicmarc Vl 300
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ahornschale mit Rotzespray

Beitrag von Drachenspan » Donnerstag 18. Februar 2021, 14:52

hallo max,
den innenring breiter oder einen zusätzlichen aussen ring entweder in Ahorn natur oder in anderere Farbe.
Gruß
Drachenspan

Benutzeravatar
bernie
Beiträge: 1147
Registriert: Dienstag 15. Juli 2014, 14:23
Name: Bernhard Nolte
Drechselbank: Killinger 1500 SE
Wohnort: 34434 Borgentreich

Re: Ahornschale mit Rotzespray

Beitrag von bernie » Donnerstag 18. Februar 2021, 17:22

Hallo Max,
eine schöne Schale hast du da gemacht.Ja man kann mit Farben schon etliches verzaubern.Ich weiß noch bei unserer Gesellenprüfung kam ein Lack-Vertreter und hat versch.Sachen vorgeführt unter anderem auch den Reißlack da waren wir alle baff was das für ein Efekt gab.
Bernhard
der aus der schönen Warburger Börde grüßt!

Antworten

Zurück zu „Schalen und Teller“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste